[Mapserver-DE] Question about WMS Services and capabilities

"Jörg Thomsen (MapMedia GmbH)" jt at mapmedia.de
Die Apr 25 09:44:28 CEST 2006


Hallo,

kein Lösungsvorschlag, nur ein paar Infos zum Bezugssystem in Brandenburg.

Das Problem ist schön länger bekannt, in der GIB (bzw. SIG WebServices) 
arbeiten wir an einer Lösung, die zur Zeit so aussieht, dass es für 
Brandenburg übergangsweise einen eigenen EPSG-Code gibt. Entschuldigt 
die schlechte Formatierung, ich habe den Text aus einem pdf kopiert. Das 
Original gibt es auch zum Downlaod unter 
http://www.gib-portal.de/index.php?cms=60, allerdings nicht in der 
aktuellen Version, der folgende Text ist dort nicht enthalten
(Michael, warum eigentlich nicht, dort steht noch die Version 0.1 zum 
Download?)
> 
> Durch die European Petroleum Survey Group (EPSG) wurden weltweit alle Koordinatensysteme kodiert.
> 
> Empfehlung 07
> Im Land Brandenburg werden ausschließlich folgende Koordinatensysteme eingesetzt:
> · Abgebildete Koordinaten (aktuelle Gebrauchskoordinaten)
> Kodierung: BBG:25833
> Einheit: Meter
> Ausdehnung: 3240000 : 5690000 bis 3490000 : 5960000
> 
> · Abgebildete Koordinaten (zukünftige Gebrauchskoordinaten)
> Kodierung: EPSG:25833
> Einheit: Meter
> Ausdehnung: 240000 : 5690000 bis 490000 : 5960000
> 
> · Geodätische (geographische) Koordinaten
> Kodierung: EPSG:4326
> Einheit: Altgrad
> Ausdehnung: 11.25° östl. Länge, 51.35° nördl. Breite bis
> 14.86° östl. Länge, 53.53° nördl. Breite
> 
> Der Unterschied zwischen GIB:25833 und EPSG:25833 ergibt sich aus der zusätzlichen Überhöhung
> des Ostwertes um 3000000 m (siehe Ausdehnung). Die Umstellung des Gebrauchs-Koordinatensystems wird vom Ministerium des Innern veranlasst.
> Koordinatensystemangaben (Parameter SRS oder CRS) sind durch eine URN (siehe [G09]) zu kennzeichnen.
> 
> Das OGC hat hierfür folgende Konvention verbindlich festgelegt:
> urn:ogc:def:<objectType>:<authority>:<version>:<code>
> Die ersten drei Parameter sind immer konstant. Der vierte Parameter bezeichnet eine von verschiedenen
> Identifizierungsarten. Die von der GIB verwendete Identifizierungsart ist "crs" als Objektart für alle
> Koordinatensysteme. Die letzten drei Parameter spezifizieren die Stelle, Version und Kodierung des
> Koordinatensystems. Folgende Beispiele sind möglich:
> urn:ogc:def:crs:EPSG:6.6:4326 die geodätischen Koordinaten nach EPSG
> urn:ogc:def:crs:EPSG:6.6:25833 die Gebrauchskoordinaten nach EPSG
> urn:ogc:def:crs:adv:1.0:etrs89_utm_33 ein fiktives Beispiel nach der AdV
> Zurzeit fehlen festgesetzte und veröffentlichte Grundlagen der AdV. Da die Definitionen der EPSG international
> anerkannt und gebräuchlich sind, werden diese verwendet.
> Die Benutzung der Koordinatenangabe via vollständiger URN bedarf der Unterstützung im jeweiligen
> OGC Standard. Alle Versionen der aktuellen Standards (siehe Anhang D, Übersicht der Standards und
> aktuellen Festlegungen) unterstützen diese Art noch nicht. Zurzeit ist die Form EPSG:4326 bzw. EPSG
> 25833 für alle aktuellen Standards gültig. Es ist geplant, die neue Art der Kodierung nicht vor 2007
> einzusetzen. Dies kann nur parallel mit der Einführung neuer Versionen der entsprechenden Standards
> erfolgen.



Silke Reimer schrieb:
> On Mon, Apr 24, 2006 at 11:39:52AM +0200, Erich Meyerheim wrote:
> 
>>Hi Folks,
>>
>>first, sorry for my bad english ... :(
> 
> 
> Da es sich hier um eine deutsche MapServer-Liste handelt, antworte
> ich einfach mal auf deutsch.
> 
> [...]
> 
>>Explanation :
>>
>>the first latlonBounding Box and BoundingBox are ok. (This is the
>>bounding box of the project)
>>the second latlonBounding Box and BoundingBox are also ok. (the
>>Bounding Boxes of Flurstshp, a shape File)
>>the third latlonBoundingBox and BoundingBox are wrong !! (the
>>Bounding Boxes of Fluerstue, postgis data with the_geom)
>>
>>has somebody the same Problems and / or sved them already
> 
> 
> Ich vermute mal, dass mit Brandenburgischen Daten gearbeitet wird?
> Der EPSG-Code 25833 deutet darauf hin. Das Problem ist, dass das
> Land Brandenburg zwar den Code 25833 verwendet, darunter aber eine
> andere Projektion versteht (s. auch meine Mail vom Januar letzten
> Jahres [1]). Die Verschiebung kann in diesem Fall aus
> mehreren Gründen zustande kommen: >
> - EPSG:25833 sind für den MapServer und PostGIS auf verschiedenen Art
>   und Weise definiert, in einem Fall wie in Brandenburg, im anderen
>   wie von EPSG vorgegeben.
> - Die Daten haben unterschiedliche Projekten, nämlich einmal mit dem
>   Brandenburgischen Shift und einmal ohne.
> 
> Sicherlich gibt es noch mehr Fehlerquellen, aber diese fallen mir
> jetzt spontan ein. Vielleicht hilft es ja weiter.
> 
> Viele Grüße,
> 
>     Silke
> 
> P.S.: Vielleicht sollte man beim Land Brandenburg mal den Antrag
> stellen, entweder die Projektion zu ändern (also in das richtige
> EPSG:25833) oder sich einen eigenen EPSG-Code für die
> Brandenburgische Projekten erzeugen zu lassen.
> 
> [1] http://freegis.org/pipermail/mapserver-de/2005-January/000851.html
> 
> 
> 
> ------------------------------------------------------------------------
> 
> _______________________________________________
> Mapserver-DE mailing list
> Mapserver-DE at freegis.org
> https://freegis.org/mailman/listinfo/mapserver-de


-- 

_________________________________________________

MapMedia
Kartographie und raumbezogene Informationssysteme

Heilbronner Straße 10
D-10711 Berlin

fon:  +49.(0)30.89 06 82 70
fax:  +49.(0)30.89 06 82 73
mail: jt at mapmedia.de
net:  www.mapmedia.de
pgp:  on demand
_________________________________________________